iQue Player

Der iQue Player ist im Jahre 2003 ausschließlich für den chinesischen Markt veröffentlicht worden, im amerikanischen oder im europäischen Raum konnte man sich das Gerät nur durch Importe sichern. Die Firma iQue ist ein Joint-Venture-Unternehmen des japanischen Herstellers Nintendo.


iQue Player

Die Konsole besteht lediglich aus einem Controller, der an den Fernseher angeschlossen wird, sowie aus einem Stromkabel. Durch eine sehr preiswerte Technik konnte iQue den Preis der Konsole optimal an den chinesischen Markt anpassen. Die Spielmodule, ähnlich die des Nintendo 64, werden in den Controller gesteckt. Außerdem können Spiele in chinesischen Spieleläden auf die Konsole heruntergeladen werden.

Bekannte Spiele auf dem iQue Player sind unter anderem The Legend of Zelda: Ocarina of Time oder auch Super Mario 64. Die Spiele sind überwiegend Nintendo 64 Spiele, die für den iQue Player angepasst wurden.

Die Konsole basiert auf dem Nintendo 64, benutzt jedoch lediglich ein Einchipsystem um die Größe zu reduzieren. Im Inneren der Konsole befindet sich ein R-4300 64Bit CPU mit 93,75 MHz und 4MB Arbeitsspeicher von RAMBUS. Der Grafikchip des iQue Players stellt 100.000 Polygone pro Sekunde, sowie 2,09 Millionen Farben dar. Als Soundchip verwendet man einen ADPCM 64.

An diesem Inhalt haben Ljubav, Noise und celebi3335 mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte verwende unser Feedback-Formular!