Spielvorstellung und Testbericht: Animal Crossing Happy Home Designer

Infos zum Spiel



Veröffentlichung

Animal Crossing Happy Home Designer erschien am 2. Oktober 2015 offiziell in Europa. Es ist ein Spin-Off der allseits beliebten Animal Crossing Reihe. Sowohl in Japan, als auch in Amerika und Europa genießt das Spiel höchste Beliebtheit und so wurden etwa drei Viertel aller ausgelieferten Exemplare schon verkauft. Insgesamt wurden gleichzeitig drei verschiedene Versionen und Amiibo-Karten veröffentlicht.


Auf einer Nintendo 3DS-Karte

Packshot des Spiels

Im Handel und über die Online-Versandhäuser erschien das Spiel wie gewohnt auf einer Nintendo 3DS-Karte. Der elegant gestalteten Verpackung liegen neben dem Spielchip auch noch eine Amiibo-Karte bei, welche garantiert einen berühmten Bewohner aus der Animal-Crossing-Reige zeigt, wie z. B. Melinda oder K. K.



Als Download im Nintendo eShop

Packshot des Spiels

Selbstverständlich ist das Spiel auch als Download aus dem Nintendo eShop verfügbar. Der Preis kann dort variieren, liegt im Normalfall jedoch bei 39,99€. Lädst du das Spiel hinunter, befindet es sich auf der SD-Card deines Nintendo 3DS. Mit 4128 Blöcken ist die Spieldatei im Rahmen gehalten und passt so auch auf etwas vollere Speicherkarten.

Im eShop kannst du dir darüber hinaus einige Trailer ansehen. Dies bietet dir die einmalige Möglichkeit das Spielgeschehen bereits auf deinem Nintendo 3DS-System nachzuvollziehen.


Genres

Ahnlich wie Animal Crossing-Reihe zählt auch dieses zum Simulations-Genre. Dies beschreibt es ausgezeichnet, da es dort primär um das Einrichten verschiedener Häuser und Gebäuden geht.

Der Protagonist
Ein designter Vorgarten

Geräte um das Spiel zu spielen

Das Spiel lässt sich mit allen Geräten der Nintendo 3DS-Reihe spielen. Dies beinhaltet sowohl den normalen Nintendo 3DS, den Nintendo 3DS XL, den Nintendo 2DS, den New Nintendo 3DS und den New Nintendo 3DS XL. Während das 3D-Erlebnis auf den New Nintendo 3DS-Geräten am besten abschneidet, ist das Spiel auf dem Nintendo 2DS nur zweidimensional spielbar.

Nintendo 2DS
Nintendo 3DS
New Nintendo 3DS
Nintendo 2DS
Nintendo 3DS
New Nintendo 3DS

Rezension

Wir haben das Spiel selbstverständlich selbst ausprobiert und stellen dir nun unsere Ergebnisse aus dem Test vor. Dabei gehen wir auf den Beginn des Spiels ein, beschreiben das Spielerlebnis in Happy Home Designer Ultimate und ziehen ein persönliches Fazit, in dem wir außerdem klären, ob sich ein Kauf des Spiels wirklich lohnt.


Erste Schritte

Logo des Spiels

Das Spiel beginnt mit einer Begrüßung des Immo Nook-Teams, indem sich die Mitglieder des Team mit ihren Aufgabenbereichen kurz vorstellen und sich über dich unterhalten. Im Folgenden legst du deine persönlichen Daten (Geschlecht, Name, Aussehen etc. fest) und wirst von Karlotta zu einer kleinen Prüfung eingeladen. In dieser sollst du einen Raum ganz im Herzchen-Stil einrichten. Noch sind deine Möglichkeiten begrenzt, sodass dies nicht länger als 20 Minuten dauert. Weiter geht es mit einen ersten Kunden bis hin zu mehreren Spezial-Aufträgen. Einen weiteren Einblick kannst du dir auch im offiziellen Trailer verschaffen:





Spielerlebnis

Das Spiel behandelt die wohl beliebteste Tätigkeit im Animal Crossing Universum - das Einrichten der verschiedenen Häuser.

Schule

Aller Anfang ist klein und so fängt man mit wenigen Möbeln an, doch mehr Kunden heißt mehr Möbel, denn jeder hat individuelle Vorstellungen seiner Häuser und bringt alle benötigten Materialien und passende Deko selbst mit. So kann man direkt loslegen ohne viel zu suchen. Zusätzlich kannst du dich gegen Spielmünzen bei Immo-Nook fortbilden, sodass du nicht nur die vorgegebenen Häuser einrichten musst, sondern dir den Grundriss, Art der Fenster, Geräuschkulisse und noch einiges mehr selbst aussuchen. Dies sorgt für ein noch größeres Spielerlebnis. Auch werden nach einigen Kunden Stadtprojekte freigeschaltet, die du selbst einrichten darfst. Diese dienen der Allgemeinheit und können von allen Bewohnern besucht werden, wie z. B. eine Schule, Läden, eine Konzerthalle und noch vieles mehr. Solltest du Amiibo-Karten besitzen (eine ist im garantiert Spiel enthalten, weitere seperat erhältlich) kannst du sogar noch selber die Rollenverteilung der Instutionen festlegen, z. B. kannst du Jens mit seiner Amiibo-Karte eine Rolle in der Schule oder im Krankenhaus übergeben. So kannst du deinen Liebling als Lehrer oder Arzt im Spiel sehen. Doch dies ist nicht der einzige Vorteil der Amiibo Karten! Jede Einzelne bringt neben dem Sammeleffekt auch noch den Bewohner selbst mit und dieser wiederum einige Möbel, die deinen Katalog weiter ergänzen - so erhältst du noch mehr Möglichkeiten die Häuser deiner Kunden einzurichten.


Amiibo Bewohner Kurt haus
Das Haus von Kurt
Kurt´s Garten
Kurt´s Garten

Insgesamt bietet das Spiel tausende von Einrichtungsgegenständen, die auf dem Boden, an der Wand oder sogar an der Decke verwendet werden können. Zusätzlich erscheinen regelmäßig neue DLCs, um das Spielerlebnis aufzuwerten.


Fazit

Ich bin überascht. Das Spiel wird seinem Titel wirklich gerecht: Happy Home Designer, also fröhliches Haus Einrichten trifft zu 100 Prozent zu! Ich bin begeistert von den vielen Möbeln und auch von dem Feature, diese vor der Haustür zu platzieren. Dies bietet mir unzählige neue Gestaltungsmöglichkeiten im Spiel - es geht soweit, dass ich bis zu 2 Stunden an einem Haus sitze, um es genau nach meinem Geschmack zu designen. Ebenfalls sticht die besonders einfache Handhabung des Spiels sofort hervor, sodass auch Anfänger und sehr junge Leute das Spiel verstehen können - dies garantiert meiner Meinung nach den Spielspaß schon von Anfang an. Besonders gelungen finde ich die Funktion seine eigenen Kreationen mittels Internet in eine spieleigene Community namens NdsH (Netzwerk der schönen Häuser) zu teilen und so von anderen Spielern bewerten lassen zu können. Dort finden auch regelmäßig Design-Wettbewerbe satt, diese werden natürlich mit einem kleinen spielinternen Bonus honoriert. Ebenfalls Freude macht mir persönlich das Sammeln der verschiedenen Amiibo-Karten, welche neben einem Bild des Bewohners auch dessen verschiedene Namen und andere persönliche Informationen enthalten. Für kreative Spieler ist dieses Spiel wirklich ein must-have! Aber auch AC-Fans kommen bei diesem Spiel auf ihre Kosten.


An diesem Inhalt haben Vegeta1005, LukeSkywalker, Donnerstern und Birne94 sowie 1 weiteres Mitglied mitgearbeitet.


Fehler gefunden? Einen Verbesserungsvorschlag? Bitte schicke uns dein Feedback!

Du möchtest andere Pokefans mit deinem Wissen unterstützen? Dann werde Teil unseres Artikelteams!